»WMS Innovationsforum 2019« erneut in Kooperation mit der Cpro conlog GmbH

Innovationsforum
© Fraunhofer IML

Getreu nach dem Motto »Innovationsforum Logistik 4.0« fand wieder einmal in diesem Jahr das »WMS Innovationsforum 2019« in Kooperation mit der Cpro conlog GmbH statt. Am 21. Mai 2019 fanden sich die Teilnehmer in den Räumen des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML ein um Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends sowie Innovationen in der Logistik zu erhalten.

»Automatisation – immer die richtige Wahl?« und »Steuerung komplexer Lagersysteme mit SAP EWM« – dies waren nur zwei von einer Vielzahl an Fachvorträgen an diesem Tag. Zudem erhielten die Teilnehmer Einblicke in Themen wie »SAP Extended Warehouse Management im Spannungsfeld von Logistik 4.0«, »Vorbereitung zur erfolgreichen SAP EWM-Einführung – ein Bericht aus der Praxis« sowie »SAP EWM. einfach. mobil«.

Weitere Vorträge zeigten ebenfalls wie eine Lagerverwaltung aus der SAP Cloud in der Praxis gestaltet wird und wie SAP GTS im Zoll und in der Außenwirtschaft genutzt werden kann. Damit standen an diesem Tag weitreichende Teile der Business-Suite von SAP im Fokus.

Neben den Berichten aus der Praxis konnten die Teilnehmer durch einen Vortrag über die »Silicon Economy« von Prof Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel und im Rahmen eines Rundgangs durch das Institut ebenfalls Einblicke in die Forschung des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML erhalten.

»Die Besucherzahlen zeigen, dass wir mit der gemeinschaftlichen Veranstaltung mit dem Fraunhofer IML wieder einmal das Interesse mittelständischer sowie großer Unternehmen wecken konnten und sie von den Innovationen im Fraunhofer IML sowie der SAP-Kompetenz der Cpro conlog GmbH im Bereich der Intra- & Extralogistik überzeugen konnten.« erklärte Martin Haak von der Cpro conlog GmbH im Rahmen der Veranstaltung.

Die WMS-Datenbank auf warehouse-logistics.com ist eine der weltweit führenden Plattformen zum funktionalen Vergleich von Warehouse-Management-Systemen. WMS-Anbieter haben die Möglichkeit, durch die Teilnahme ihres Systems in der Datenbank ihre Produkte weltweit zu präsentieren und sich vom herstellerunabhängigen »Team warehouse logistics« des Fraunhofer IML validieren zu lassen. Nach der erfolgreichen Validierung erhält das System das Validierungs-Signet, ein Qualitätssiegel der Branche. WMS-Kunden können anhand eines umfassenden Suchkriterienkatalogs mittels »WMS Online Auswahl« schnell herausfinden, welches System optimal zu ihrem Lager bzw. zu ihren Anforderungen passt. Analog dazu stehen interessierten Besuchern auf der Plattform diverse Beschreibungen validierter WMS-Referenzprojekte zur Verfügung. Bei Interesse zur Teilnahme an der WMS-Datenbank findet sich unter folgendem Link ein unverbindliches Angebot mit allen Details und Konditionen: http://www.warehouse-logistics.com/10/1/angebot-anfordern.html.

 

Flyer zu dem Bereich warehouse-logistics finden Sie in unserem Download-Bereich: warehouse-logistics

Weitere Informationen unter:

http://www.warehouse-logistics.com

 

Ansprechpartner:

 

Kira Schmeltzpfenning & Björn Krämer

Telefon: +49 (0) 231/9743-214

Telefax: +49 (0) 231/9743-162

E-Mail: leitung@warehouse-logistics.com

0 Kommentare

Was sagen Sie dazu?

Feedback

Haben Sie Fragen oder Anregungen - schreiben Sie uns gerne.

Wird verschickt

Einloggen

oder    

Zugangsdaten vergessen?

Create Account